Die Polizei hat am Donnerstag den Schwerlastverkehr auf der A8 kontrolliert. 80 Fahrer hatten das Überholverbot missachtet.

Rechnen müssen die Fahrer nun mit einem Bußgeld von 70 Euro und einem Punkt im Zentralregister, wie die Polizei berichtet. Der Schwerpunkt der Kontrolle, die die Beamten zwischen 9 und 14 Uhr durchführten, lag auf der Einhaltung des Überholverbots, das am Albaufstieg in Richtung Ulm gilt.

Bremsanlage in „desolatem Zustand“

Die Beamten entdeckten darüber hinaus, dass an einem Autotransporter die Bremsanlage der Zugmaschine und des Anhängers in einem desolaten Zustand war. Wie weiter im Pressebericht zu lesen ist, war die Frontscheibe gerissen, weshalb das unsichere Gespann aus dem Verkehr gezogen werden musste. Der Fahrer musste zur Gewährleistung des Verfahrens eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1100 Euro hinterlegen. Weiterfahren darf er erst, wenn die Mängel behoben sind.

Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten

Die Polizei berichtet, dass auch andere Fahrer Sicherheitsleistungen hinterlegen mussten, weil sie das Kontrollgerät falsch bedient oder die Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten hatten. Ein anderer Fahrer musste direkt zur Werkstatt fahren, um die abgelaufene Eichung seines Kontrollgeräts nachzuholen.

Polizei sieht Notwendigkeit der Kontrollen auf A 8

Überprüft hatten den Verkehr Polizisten des Präsidiums Ulm und des Polizeipräsidiums Einsatz. Die Kontrollen seien notwendig, was das Ergebnis beweise. Sie sollen deswegen fortgesetzt werden.

Das könnte dich auch interessieren: