Gruibingen 414 Autofahrer werden angezeigt

Die Polizei hat den Verkehr auf der A8 kontrolliert.
Die Polizei hat den Verkehr auf der A8 kontrolliert. © Foto: Symbolfoto
Gruibingen / SWP 21.01.2019

414 Autofahrer waren am Sonntag auf der A8 zu schnell in Richtung München unterwegs. Sie gerieten in eine Polizeikontrolle und müssen nun mit Anzeigen rechnen.

Die Polizei kontrollierte den Verkehr auf Höhe Gruibingen zwischen 12.50 und 18.50 Uhr. Dort gilt laut Polizeibericht das Tempolimit von 100 Stundenkilometern.

Zahlreiche Verkehrssünder

Mindestens 70 Euro Bußgeld müssen 373 Autofahrer zahlen. Sie bekommen zudem einen Punkt in Flensburg, weil sie über 21 km/h zu viel auf dem Tacho hatten.

Bußgeld von 440 Euro

Die Polizei muss gegen 41 Fahrer ein Fahrverbot aussprechen, denen ein Bußgeld von mindestens 160 Euro droht. Der Schnellste war mit 168 Stundenkilometern über die Autobahn gerauscht. Ihn erwartet ein Bußgeld von 440 Euro und zwei Punkte in Flensburg. Er könnte seinen Führerschein jetzt für zwei Monate los sein.

Die Polizei erinnert daran, dass zu schnelles Fahren eine der Hauptursachen schwerer Unfälle ist.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel