Kirchheim / SWP  Uhr

Einen Schaden von rund 180.000 Euro hat der Fahrer eines Lamborghinis am Freitagabend auf der Autobahn in Richtung München verursacht. Der 23-Jährige verlor wegen einer Bodenwelle bei Kirchheim gegen 19.25 Uhr die Kontrolle über seinen Sportwagen, teilt die Polizei mit.

Der Fahrer streifte zunächst ein auf der mittleren Spur fahrendes Auto und prallte dann in die linke und danach in die rechte Leitplanke. Nach über 200 Metern kam der Lamborghini zum Stehen. Für die Unfallaufnahme musste die Autobahn eine halbe Stunde gesperrt werden.