Gegen 14 Uhr fuhr eine 22-Jährige von Böhmenkirch in Richtung Söhnstetten. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet die Fahrerin des VW auf die Gegenfahrbahn. Ein 28-Jähriger mit seinem Mercedes und ein 32-Jähriger mit seinem Ford kamen der Frau entgegen.

VW-Fahrerin wird leicht verletzt

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden lenkten beide Männer ihre Fahrzeuge nach rechts. Auch die VW-Fahrerin versuchte wieder nach rechts zu lenken. Dennoch streifte die 22-Jährige die entgegenkommenden Fahrzeuge. Der VW drehte sich nach der Berührung und kam nach links von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben blieb er liegen. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Die beiden entgegenkommenden Fahrer blieben unverletzt. Der Rettungsdienst brachte die 22-Jährige in ein Krankenhaus. Alle drei Autos waren nicht mehr fahrbereit. Abschlepper bargen sie. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 18.000 Euro.

Schlagwörter

VW