Am Sonntagabend führte die Verkehrspolizei eine Kontrollaktion auf der Tank- und Rastanlage Gruibingen durch. Durch die präventive Kontrolle sollten Trunkenheitsfahrten von Lkw-Fahrern verhindert werden, die die Wochenenden auf den Rastplätzen verbringen mussten.

Während der mehrstündigen Kontrolle zwischen 19 und 22.30 Uhr, überprüften die Beamten 120 Schwerlast Lkw und gewerbliche Kleintransporter. Insgesamt konnten 53 Fahrer vor Beginn der Weiterfahrt auf Alkohol hin überprüft werden. Erfreulich war, dass 44 Lkw-Fahrer null Promille hatten. Sieben Fahrer wiesen Promillewerte von unter 0,4 Promille auf. Zwei Lkw-Fahrern aus Osteuropa musste die Weiterfahrt untersagt werden. Sie hatten Promillewerte von etwa 0,8 bzw. 2,8 in der Atemluft. Die Beamten stellten bei Ihnen die Führerscheine und Fahrzeugpapiere sicher. Sie durften ihre Fahrt erst am Folgetag fortsetzen, nachdem sichergestellt war, dass keine alkoholische Beeinflussung mehr vorlag.