Bei einem Unfall auf der B19 bei Abtsgmünd-Untergröningen ist eine 36-Jährige eingeklemmt und schwer verletzt worden. Sie rutschte in einer Rechtskurve über den Schnee auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte ihr Suzuki-Kleinwagen auf einen Reisebus. In dem Bus saßen keine Passagiere, sagte David Ebert, Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen, auf Nachfrage unserer Redaktion. Die Fahrerin wurde von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit. Der 62-jährige Busfahrer kam wie die Frau in ein Krankenhaus.
Die B19 ist an der Unfallstelle für mindestens zwei Stunden (Stand: 9:50 Uhr) gesperrt. Eine Umleitung werde eingerichtet. Nach den Verkehrsdaten von Google ist der Verkehr auf der B19 zwischen Aalen und Gaildorf nur sehr zähflüssig.
Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei rund 40.000 Euro, schätzt die Polizei. Die Feuerwehr Abtsgmünd war mit 25 Kräften und drei Fahrzeugen vor Ort.