Drei 19-jährige Frauen sind bei einem Unfall auf der B19 am Samstag gegen 2.30 Uhr schwer verletzt worden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sei ihr Wagen ohne Beteiligung Dritter von der Fahrbahn zwischen Großaltdorf und Ottendorf abgekommen, teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen auf Nachfrage unserer Redaktion mit.

Autowrack muss mit Kran geborgen werden

Das Auto stürzte offenbar 12 Meter eine Böschung hinab, wie die Polizei am Mittag mitteilte. Es musste von einem Kran geborgen werden. Die Feuerwehr musste eingreifen, da zwei Frauen in dem Auto eingeklemmt waren. Die dritte Frau war demnach aus dem Auto geschleudert geworden.
Ein Großaufgebot an Rettungskräften samt eines Rettungshubschraubers waren im Einsatz, um die Verletzten zu versorgen. Anfänglich war offenbar nicht klar ob noch eine weitere Person im Auto gesessen war. Den Verdacht räumte der Sprecher des Polizeipräsidiums aus.
Die B19 musste mehrere Stunden gesperrt werden. Gegen 8 Uhr in der Früh tweetete das Polizeipräsidium, die Sperrung sei aufgehoben.