Wie die Polizei mitteilt, hat sie die Festnahme einer Enkeltrickbetrügerin der Geistesgegenwart eines 75-jährigen Murrhardters zu verdanken. Der Rentner erhielt zunächst am Donnerstagmittag einen Anruf, bei dem sich der Anrufer als ein Bekannter ausgab. Der Mann behauptete, dass er wegen eines Wohnungskaufes gerade bei einem Notar wäre und dringend 40.000 Euro bräuchte.

Rentner fällt nicht auf Betrüger rein

Der 75-Jährige durchschaute den Betrugsversuch und rief nach dem Gespräch die Polizei an. Später gingen bei dem Mann noch mehrere Anrufe ein, in denen sich der Anrufer unter anderem als Polizist und als Bankmitarbeiter ausgab. Der Anrufer vereinbarte mit dem Rentner einen Ort, an der 75-Jährige am Nachmittag das Geld einer Frau - die angebliche Buchhalterin des Notars - übergeben sollte.

Ermittlungen zu Mittätern laufen

Am Übergabeort nahm die Kriminalpolizei die Frau fest. Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft beantragte beim Amtsgericht Waiblingen einen Haftbefehl. Die Betrügerin wird im Laufe des Freitags, 1. Februar, dem Haftrichter vorgeführt. Die weiteren Ermittlungen zu den Mittätern führt die Kriminalpolizei Waiblingen.

Das könnte dich auch interessieren: