Nächtliche Polizeieinsätze in Gmünd Polizei fordert Paar zum leiseren Streiten auf

Schwäbisch Gmünd / pol 21.08.2018
„Ist es die Hitze oder sind es doch die Menschen?“, fragt die Polizei in einer Meldung zu mehreren Einsätzen in Schwäbisch Gmünd in der Nacht auf Dienstag.

Viele Beschwerden über Störungen der Nachtruhe gingen bei der Nachtschicht des Polizeireviers Schwäbisch Gmünd von Montag auf Dienstag ein.

Paar soll leiser streiten

Kurz nach 22 Uhr wurden Hilfeschreie auf der Weißensteiner Straße gehört. Die Polizei rückte aus und traf auf ein Paar, das sich lautstark stritt. Die beiden wurden zu leiserem Streiten aufgefordert.

Kühlaggregate können nicht leiser gestellt werden

In der Lindenhofstraße waren es Lkw-Kühlaggregate, die um 23.14 Uhr die Beschwerde bei der Polizei auslösten. Da kein Verantwortlicher erreicht werden konnte, musste die Erledigung auf den nächsten Tag verschoben werden.

Renitenter Freund

In der Buchstraße verließ der Freund die Wohnung der Freundin nicht. Die Freundin rief um 23.18 Uhr die Polizei um Hilfe. Daraufhin räumte der Freund das Feld.

Feiern bis die Polizei kommt

Laute Musik war der Grund für einen Anruf um 23.39 Uhr. Im Metlanger Weg  wurde bis zum Eintreffen der Polizei gefeiert, dann war Schluss.

Noch ein streitendes Pärchen

Und wieder war es ein Pärchen, das seine nicht deckungsgleichen Meinungen zu lautstark auf der Falkenberg-Straße austrug. Das rief um 23.42 Uhr die Polizei auf den Plan.

Geburtstag mit „Geschrei und Musik“

„Geschrei und Musik“ beschallte den Teilort Weiler. Um 0.26 Uhr war es den Anwohnern zu viel. Die Polizei stellte eine Geburtstagsgesellschaft als Urheber fest und ermahnte zur Ruhe.

Der letzte der elf Einsätze ging um 5.04 Uhr ein.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel