Aalen / pol Durch einen Nervenimpuls hat eine geschlachtete Kuh in Richtung eines Metzgers getreten.

Eine geschlachtete Kuh hat einen Metzger ins Gesicht getreten. Dadurch ist der 41-jährige Mann schwer im Gesicht verletzt worden. Das Tier war gegen 6.30 Uhr getötet und an einem Haken zur weiteren Verarbeitung aufgehängt worden.

Friedrich Hack aus Pfedelbach-Lindelberg ist Metzgermeister und Fleischsommelier. Der 54-Jährige gibt Kurse im Haller Raum – wie heute ein Rostbraten-Seminar bei den Landfrauen Gailenkirchen.

Nervenimpuls sorgt für Tritt

Durch einen Nervenimpuls schlug das tote Tier aus und traf den 41-Jährigen im Gesicht. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Angaben eines Sachkundigen zufolge, sind derartige Nervenimpulse nicht selten.

Das könnte dich auch interessieren:

Weil ein Fahrer an einem Zebrastreifen nicht angehalten hat, hat ein 22-jähriger Fußgänger den Außenspiegel eines Wagens abgetreten.

Unter sehr vielen erschreckenden und traurigen Polizeimeldungen befinden sich immer wieder auch Lustige. Wir sammeln die besten!

Bildergalerie Walters halten Schwäbisch-Hällische Landschweine ...