Winterbach Ins Bein geschossen

Winterbach / pol 20.04.2017
Am Donnerstag hat sich ein Mitarbeiter beim Wach- und Schließdienst in Winterbach ins Bein geschossen. Die Ermittlungen dauern an.

Bei einem Wach- und Schließdienst hat sich am Donnerstagmorgen auf dem Betriebsgelände in Winterbach ein Unfall ereignet. Soweit bislang bekannt wurde, saß gegen 8 Uhr ein 61-jähriger Mitarbeiter in einem Geschäftswagen, als sich aus seiner Dienstwaffe ein Schuss löste. Das Geschoss traf den 61-Jährigen am Bein. Der Verletzte musste deshalb vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden. Ein 45-jähriger Kollege, der zu diesem Zeitpunkt auf dem Beifahrersitz saß, musste sich ebenfalls mit dem Verdacht eines Knalltraumas in ärztliche Behandlung begeben. Es wird davon ausgegangen, dass sich der Schuss aus der Handfeuerwaffe durch eine falsche Handhabung lösen konnte. Die Ermittlungen und Befragungen der Personen sind hierzu noch nicht abgeschlossen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel