Wie die Polizei mitteilt, war ein 64-jähriger Sattelzugfahrer, dessen Fahrzeug Abbruchmaterial geladen hatte, am Dienstag um 12.50 Uhr auf der B19 von Gaildorf nach Bröckingen unterwegs. Am Ende einer dortigen Rechtskurve kam der Lkw wegen nicht angepasster Geschwindigkeit beziehungsweise verrutschter Ladung ins Schleudern und kippte zur Seite. Der Sattelzug samt Auflieger rutschte - auf der Seite liegend - über die Fahrbahn, einen Parkplatz und blieb letztlich auf der angrenzenden Wiese liegen. Niemand wurde verletzt. Es entstand Totalschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro.