Am Donnerstagabend nach Geschäftsschluss wurde in der Wieslauftalstraße eine Bankfiliale überfallen. Das teilte die Polizei mit. Gegen 18.30 Uhr machte eine Angestellte Feierabend und verließ als letzte die Filiale über den Hinterausgang. Bei der Ausgangstür trat ein Mann an sie heran, bedrohte sie mit einer Pistole und drängte die Angestellte zurück ins Gebäude.

Räuber greift Mitarbeiterin an, und stiehlt Geld aus Tresor

Der Täter „ging die Angestellte „körperlich an“ hatte, wie die Polizei in der Mitteilung schreibt. Er zwang sie, den Tresorraum zu öffnen. Dort entwendete er mehrere tausend Euro. Der Täter flüchtete. Die Angestellte blieb bei dem Überfall unverletzt. Nach Alarmeingang bei der Polizei wurde eine umfangreiche Fahndung nach dem Straftäter betrieben, die leider bislang erfolglos blieb.

Täterbeschreibung

Die Polizei beschreibt den Täter in der Mitteilung so:

  • männlich
  • ca. 1,90 m groß
  • breite Statur
  • dunkle Augen
  • dunkle buschige Augenbrauen
  • dunkle Haut
  • schwarze Hose
  • dunkler Wintermantel mit Kapuze schwarze Turnschuhe mit schwarzer Sohle
  • schwarze Stoffhandschuhe
  • schwarze Maske, bei welcher nur die Augenpartie zu sehen war
  • der Täter sprach gebrochen deutsch.

Die Kriminalpolizei Waiblingen ermittelt

Die Kripo Waiblingen hat die Ermittlungen zum Überfall übernommen und bittet unter 07151/9500 dringend um Zeugenhinweise. Da davon auszugehen ist, dass der Täter die Bankfiliale zuvor ausspioniert hat, ist insbesondere auch die Zeit vor dem Überfall wichtig. Auch Tage und Wochen vor der Tat könnten relevant sein, heißt es in der Mitteilung.