Sulzbach an der Murr / pol Ein betrunkener Autofahrer hat am Sonntagnachmittag bei Sulzbach an der Murr einen schweren Unfall verursacht.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 33-jähriger, betrunkener BMW-Fahrer am Sonntag gegen 15.40 Uhr mit drei Begleitpersonen sowie einem Hund im Auto auf der L 1066 von Sulzbach in Richtung Murrhardt unterwegs gewesen. In einer Linkskurve vor Bartenbach kam der 33-Jährige mit dem Wagen nach rechts von der Straße ab, schanzte über den Seitenstreifen und prallte nach etwa 300 Metern gegen einen Baum.

Ein 54-jähriger Autofahrer baute am Freitagabend gleich mehrere Unfälle in Neu-Ulm.

Menschen werden in Krankenhäuser, Hund in die Tierklinik gebracht

Der Fahrer und seine Begleiter im Alter von 25, 31, und 39 Jahren - die Vermutungen der Polizei zufolge nicht angeschnallt waren - wurden bei dem Aufprall schwer verletzt. Die Feuerwehr musste eine der Personen aus dem Fahrzeug befreien. Die Verletzten wurden vor Ort notfallmedizinisch erstversorgt und dann in Krankenhäuser gebracht. Der Hund wurde ebenfalls verletzt und musste in eine Tierklinik.

Der Autofahrer hatte ersten Bluttests zufolge mit über zwei Promille am Steuer gesessen. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Das Auto wurde abgeschleppt.

Das könnte dich auch interessieren:

Der Fahrer eines VW-Busses hat an einer Tankstelle einen Fußmattenausklopfer umgefahren. Er war betrunken.

Weil er einem Rettungswagen ausweichen wollte, ist ein 21-jähriger Lkw-Fahrer ins Bankett der B 14 gefahren.