Am Sonntag ist ein 71-Jähriger in einem Wald bei Fach mit seinem Wagen stecken geblieben, teilte die Polizei mit. Durch den Einsatz eines Hubschraubers konnte er gefunden werden. Der Senior musste ärztlich behandelt werden.

Er war in einer Senke mit seinem Wagen im Schlamm stecken geblieben. Aus Sorge um den Mann hatte ein 29-Jähriger am Sonntagabend gegen 19.40 Uhr die Polizei verständigt und um Hilfe gebeten. Der junge Mann gab an, dass sein Vater gegen 15.30 Uhr mit seinem Auto von der Hammerschmiede in Richtung Schwäbisch Gmünd aufgebrochen sei und sich offenbar verfahren hat. Bei einem Telefonat mit seinem Vater habe er nur sagen können, dass er über eine Umleitung auf der B 19 gefahren ist und konnte als Anhaltspunkt lediglich ein altes Bauernhaus angeben.

Der Pkw wird im Laufe des heutigen Montags geborgen.

Das könnte dich auch interessieren: