Kirchberg an der Murr / pol  Uhr
Ein Mann hat den Fahrer in der Früh am Dienstag überfallen. Er hatte es offenbar schon eine Woche zuvor versucht.

Am Dienstagmorgen gegen 4.45 Uhr wurde ein 57-jähriger Fahrer eines Lieferfahrzeugs Opfer eines Überfalls. Der Fahrer, der in der Früh Bäckereifilialen belieferte, musste zwischen Rielinghausen und Kirchberg an der Murr wegen eines quer über der Fahrbahn liegenden Baums anhalten. Um den kleineren Baum zur Seite zu räumen, stieg er aus seinem Auto. Er wurde dann von einem Mann angegriffen und mit einem Schlag gegen den Hinterkopf und mit einem Spray verletzt.

Geldtasche mit Tageseinnahmen mehrere Bäckereifilialen

Danach entwendete der Täter aus dem Fahrzeug eine Geldtasche, in der sich Tageseinnahmen weiterer Bäckereifilialen befanden. Der Räuber sei nach dem Überfall zu Fuß in Richtung Rielingshausen geflüchtet. Von ihm liegt folgende Beschreibung vor:

  • kräftige Statur
  • etwa 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß
  • Maske
  • dunkler Kapuzenpullover bekleidet.
  • osteuropäischer Akzent

Eine in den frühen Morgenstunden eingeleitete Fahndung, bei der auch ein Hubschrauber im Einsatz war, erbrachten keine weiteren Erkenntnisse.

Tat von langer Hand geplant – erster Versuch offenbar gescheitert

Die Kripo Waiblingen hat die Ermittlungen übernommen und bittet nun um sachdienliche Hinweise auf den Räuber. Dieser habe nach bisherigen Erkenntnissen bereits in der letzten Woche den Baum als Straßensperre bereit gelegt. Zudem ist zu vermuten, dass eine Tatbegehung am Montagmorgen scheiterte, denn der Kraftfahrer musste bereits bei seiner Tour zu Wochenbeginn denselben Baum zur Seite schaffen. Für die Kripo ist insbesondere auch von Bedeutung, ob der Tatverdächtige bei der Tatvorbereitung in dem Waldgebiet gesehen wurde. Möglicherweise nutzte dieser am Dienstsagmorgen nach der Tat auch ein Fluchtfahrzeug. Hinweise werden unter 07151/9500 entgegengenommen.