Schießerei Blutiger Beziehungsstreit bei Memmingen

Symbolbild
Symbolbild © Foto: dpa
Memmingen / swp/dpa 03.09.2018
Am Sonntagabend wurden in Amendingen im Kreis Memmingen fünf Menschen bei einer Schießerei teilweise scher verletzt.

Ein Streit wegen des Umgangsrecht zu einem Kind endete am Sonntagabend mit einem Streit, bei dem fünf Menschen zum Teil schwer verletzt wurden. Wie die Polizei mitteilte gingen gegen 21 Uhr mehrere Notrufe ein, es ging um Schüsse und lautes Geschrei auf der Straße. Eine Polizeistreife konnte ein flüchtendes Fahrzeug stoppen, in dem ein 52-jähriger, stark blutender Mann am Steuer saß. Ebenfalls befanden sich im Auto die verletzte 42-jährige Ehefrau und ein ebenfalls verletzter 28-Jähriger. Die Polizei traf am Tatort in Amendingen auf zwei weitere, an der Tat beteiligten Männer, die ebenfalls verletzt waren. Laut Polizei kam auch ein Messer zum Einsatz. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte sich ein Paar getrennt und zwischen den Familien der Eltern kam es deswegen zum Streit darum, wer sich um das gemeinsame Kind kümmern soll. Nun laufen Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Polizei stellte eine Schreckschusswaffe sicher, mit der bei dem Streit geschossen worden war.

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel