Landkreis Emmendingen / swp Die Polizei sucht eine Frau, die am 1. April in Waldkirch gegen ein Auto gerannt ist und das Fahrzeug stark beschädigt hat.

Am 1. April ist es in Waldkirch zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall gekommen. Dabei fuhr ein Mann mit seinem Auto in der gegen 19:45 Uhr auf der Langestraße in Richtung Kollnau. Etwa auf Höhe der Einmündung Bismarckstraße rannte eine Frau, die vermutlich am Joggen war, zwischen den parkenden Autos hindurch von rechts auf die Langestraße und prallte seitlich gegen das Heck des vorbeifahrenden Autos.

Frau blieb unverletzt, Auto beschädigt

Weil die Frau angab, dass ihr nichts geschehen war, verabschiedeten sich die Frau und der Autofahrer voneinander, ohne die Polizei zu rufen. Zuhause stellte der Autofahrer jedoch einen erheblichen Sachschaden an seinem Subaru fest. Die Polizei ist nun darum bemüht, die Personalien der Unfallverursacherin herauszufinden.

So sieht die Frau aus

Sie wird als etwa 50 Jahre alt, eher klein und schlank beschreiben. Sie trug schwarze Sportkleidung. Hinweise bitte an das Polizeirevier Waldkirch unter (07681) 407 40.

Das könnte dich auch interessieren:

Das Landgericht Heilbronn hat „Pflegeoma“ Elisabeth S. aus Künzelsau wegen Totschlags zu einer Haft von zehn Jahren und sechs Monaten verurteilt.

Auf der A6 hat es am Sonntag einen schweren Unfall gegeben. Eine Frau schwebt in Lebensgefahr.