Bei einem Unfall auf dem Hockenheimring (Rhein-Neckar-Kreis) ist ein 68 Jahre alter Autofahrer getötet worden. Im Rahmen einer privaten Veranstaltung seien am Donnerstag auf der Strecke kurz nach der Zielgeraden drei Fahrzeuge zusammengestoßen, teilte die Polizei in Mannheim mit. Dabei sei der 68-Jährige tödlich verletzt worden. Die Fahrer der beiden anderen Fahrzeuge – ein 62-Jähriger und ein 16-Jähriger – seien unverletzt geblieben. Wie der Unfall passierte, soll nun mit der Hilfe eines Sachverständigen geklärt werden.

Auf dem Hockenheimring finden auch Formel 1-Rennen statt

Der Hockenheimring ist eine bekannte Profirennstrecke. Dort finden aber auch private kommerzielle Veranstaltungen statt, etwa Fahrten mit Sportwagen.