Radtour mit Folgen: Ein junger Radfahrer hat sich in Uttenweiler im Kreis Biberach reichlich Ärger eingehandelt. Wie die Polizei berichtet, war der 20-Jährige am Donnerstagabend gegen 19:45 Uhr in der Sailerstraße unterwegs – und telefonierte während der Fahrt mit seinem Handy. Als er nach rechts in die Hauptstraße einbog, übersah er den Audi eines 34-Jährigen, der von links kam. Er hatte Vorfahrt und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen – es kam zur Kollision.

Alkoholfahne und Polizisten beleidigt

Der 34-Jährige und der Radler blieben unverletzt. Doch bei der Aufnahme des Unfalls witterten die Polizeibeamten eine Alkoholfahne bei dem Radfahrer. Ein Test bestätigte, dass der junge Mann zu viel intus hatte. Außerdem beleidigte er mehrfach einen der Polizisten.

Der Radler musste eine Blutprobe abgeben. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 500 Euro. Laut Polizeibericht muss der 20-Jährige nun mit einer Anzeige wegen Alkohol im Straßenverkehr und Beamtenbeleidigung rechnen.

Das könnte dich auch interessieren

Oberschwabenschau Ravensburg 2019 Höhepunkte zum zweiten Wochenende in Ravensburg

Ravensburg