Der junge Mann fuhr einer Mitteilung der Polizei Ulm zufolge gegen 2 Uhr mit einem Mercedes durch die Albert-Einstein-Straße. Er bog nach links in die Röntgenstraße. Dabei beschleunigte er zu stark. Dadurch verlor er offenbar die Kontrolle über den Wagen. Das Auto brach durch einen Zaun. Der junge Mann und seine Beifahrerin blieben bei dem Unfall unverletzt, das Auto aber war stark beschädigt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 22.000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren: