Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Silozugs am Dienstagmorgen gegen 5 Uhr. Der Lkw aus dem Raum Ravensburg war auf der Bundesstraße 311 (B311) zwischen Gamerschwang und Öpfingen in Fahrtrichtung Ulm unterwegs.
Plötzlich kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und schrammte 30 Meter auf dem weichen Bankett entlang. Aufgrund des Untergrundes schaffte es der Fahrer auch nicht mehr, den Silozug zurück auf die Fahrbahn zu bekommen. Der Lkw stürzte in der Folge die Böschung hinunter und kippte dabei um.
Der 29-jährige Fahrer blieb unverletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Ein Fahrzeug der Straßenmeisterei sicherte die Unfallstelle bis zum Eintreffen eines Bergungskrans. Die Bundesstraße musste komplett gesperrt werden.