Ein 59-jähriger Fahrdienstleiter bemerkte den Einbruch gegen 4.30 Uhr und alarmierte die Polizei. Ersten Erkenntnissen der Beamten zufolge brachen die Diebe über die Nordseite in das Bahnhofsgebäude ein, bevor sie eine Scheibe einschlugen, um ins Innere des Büros zu gelangen. Hier durchwühlten sie diverse Schubladen und Möbel und flohen schließlich mit einem Tablet als Beute. Der Schaden liegt laut Polizei bei etwa 800 Euro.