Rottenacker Schnell reagiert: Frontalzusammenstoß vermieden

© Foto: SWP Archiv
Rottenacker / SWP 18.07.2018

Durch schnelles Reagieren hat ein Autofahrer vermutlich einen schlimmeren Unfall verhindert.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr gegen 7.15 Uhr eine Sattelzugmaschine von Kirchbierlingen nach Rottenacker. Ein 18-jähriger Autofahrer, der hinter der Sattelzugmaschine fuhr, wollte überholen und scherte nach links aus. Ihm kam jedoch ein anderes Auto entgegen, so dass er bremste, nach rechts lenkte und den Sattelauflieger streifte. Der 50-jährige Fahrer des entgegenkommenden Wagens, bremste ebenfalls und lenkte in den Grünstreifen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Der 50-Jährige wurde leicht verletzt. Der Wagen des 18-Jährigen war nicht mehr fahrtüchtig. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 3.000 Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel