Die Polizei hat am Dienstagmorgen in Ehingen vier Fahrer mit dem Handy am Steuer gestoppt. Sie erwischten den Fahrer eines Sattelzuges und drei Autofahrer im Mühlweg in Ehingen bei der Nutzung des Smartphones während der Fahrt. Diese müssen mit einem Busgeld in Höhe von 100 Euro und mit einem Punkt im Zentralregister rechnen.

Die Polizei warnt, dass die Ablenkung vom Verkehrsgeschehen durch die Benutzung von Handys nach wie vor stark unterschätzt wird. Sie appelliert deshalb dringend an die Fahrer, das Telefon liegen zu lassen, auch wenn es bei der Fahrt klingelt. Bereits bei Tempo 50 bedeutet eine Sekunde Ablenkung 14 Meter Blindfahrt. Weitere Infos zum Thema Ablenkung gibt es im Internet unter www.runtervomgas.de.