Am Mittwoch war die Polizei nach eigenen Angaben im Raum Ehingen und Laupheim für Verkehrskontrollen unterwegs. Zwischen 11 und 13 Uhr erwischten die Beamten mehrere Autofahrer, die sich nicht an die Regeln hielten: In Laupheim waren vier Fahrer nicht angeschnallt, vier weitere telefonierten am Steuer mit dem Handy am Ohr. In Ehingen ließen sich acht Fahrer durch ihr Handy vom Fahren ablenken.

Wer als Autofahrer sein Handy benutzt, muss mit 100 Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen. Die Polizei betont in ihrer Mitteilung: „Bereits bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h bedeutet eine Sekunde Ablenkung 14 Meter Blindfahrt. Weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.runtervomgas.de.“