Definitiv zu viel getrunken hatten zwei junge Männer am Freitagabend bei einer Veranstaltung in der Schelklinger Stadthalle.

Wie die Polizei berichtet, waren die 19 und 20 Jahren alten Männer gegen 21.50 Uhr bereits so betrunken, dass sie sich nicht mehr im Griff hatten. Nachdem sie auf dem Männertoilette ein Pissior zerstörten, wurden sie von der Security vor die Türe gesetzt. Der 19-Jährige ließ das geschehen, der 20-Jährige hingegen wehrte sich heftig und verhielt sich gegenüber der Security aggressiv. Diese fixierte ihn bis zum Eintreffen der Polizei.

20-Jähriger wird in Gewahrsam genommen

Gegen beide Männer wurde ein Platzverweis ausgesprochen und eine Anzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Währen der 19-Jährige ging, verhielt sein Kumpane sich auch gegenüber der Polizei aggressiv. Deshalb, und weil er dem Platzverweis nicht nachkam, wurde er zunächst in Gewahrsam genommen. Ein Arzt untersucht ihn zuvor. Der Vater des jungen Mannes wurde informiert und holte seinen Sohn schließlich bei der Polizei ab.

Neben der Anzeige wegen Sachbeschädigung muss der 20-Jährige auch die Kosten für die Ingewahrsamnahme samt ärztlicher Untersuchung übernehmen.