Zwischen 11 und 11.45 Uhr führte die Polizei in Ehingen eine so genannte Schulwegüberwachung durch. Dabei erwischten die Beamten insgesamt sechs Autofahrer, die an einer Schule in der Kollegiengasse durch einen für Autos gesperrten Bereich fuhren. Die Stadt hatte das Verbotsschild zu Beginn des neuen Schuljahres aufgestellt, da es in der Vergangenheit immer wieder zu gefährlichen Situationen kam.

Auch „Elterntaxis“ müssen nach Vorschrift parken

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass „Elterntaxis,“ die wild vor der Schule parken oder halten, Autofahrern die Sicht auf Kinder und auch den Kindern die Sicht auf fahrende Autos versperrt. Im Jahr 2018 registrierte die Polizei in Baden-Württemberg 470 Verkehrsunfälle auf dem Schulweg. Dabei wurden 79 Kinder und Jugendliche schwer und 393 leicht verletzt.

Das könnte dich auch interessieren: