Polizeibericht für Munderkingen und Rottenacker Kinder rennen in Auto

Munderkingen / swp 18.05.2018

Zum Glück nur langsam durch Munderkkingen gefahren ist am Mittwoch eine 67-Jährige, als gegen 18 Uhr aus einer Gruppe spielender Kinder plöttzlich ein drei und ein vier Jahre altes Mädchen von einem Grundstück in der Welfenstraße auf den Gehweg und hinter einem Transporter weiter auf die Fahrbahn rannten. Die Autofahrerin konnte sofort abbremsen; die Kinder rannte jedoch in die Seite des stehenden Fahrzeugs und stürzten. Die Vierjährige wurde leicht verletzt, die Jüngere überstand den Unfall unbeschadet.

Polizei stoppt getunte Autos

Ein  überlautes Auto hat die Polizei am späten Mittwoch gegen 22 Uhr in Rottenacker aus dem Verkehr gezogen. Der 29-jährige Besitzer hatte Teile verbaut hat, die den BMW lauter machten. Damit erlosch die Betriebserlaubnis. Jetzt muss er ein Bußgeld bezahlen. Gegen 23 Uhr fiel in Munderkingen ein Opel auf, an dem falsche Reifen montiert waren. Eine Viertelstunde später hielten Polizisten in der Michel-Buck-Straße in Munderkingen einen BMW an. Der war nicht nur tiefer gelegt, sondern auch verbreitert und mit anderen Reifen versehen. Diese Kombination muss von einem Sachverständigen bewertet werden. Das hatte der Fahrer unterlassen, was ihm eine Anzeige einbringt. Kurz vor Mitternacht hielt die Polizei dann in der Brunnenbergstraße in Munderkingen einen Fiat an, der zu schnell unterwegs war. Auch dieser Wagen war tiefer gelegt und verbreitert, wiederum ohne ein Gutachten. Auch der Auspuff war verändert, was das Fahrzeug lauter machte. Auch dieser Fahrer wird angezeigt.