Eine Frau hat am Montag in Laupheim einen Einbruch verhindert: Gegen 17.30 Uhr hörte sie im Haus in der Adolf-Gröber-Straße verdächtige Geräusche. Sie ging zur Terrassentür und entdeckte einen maskierten Einbrecher, der die Türe gerade aufhebeln wollte. Der Unbekannte flüchtete sofort mit seinem mutmaßlichen Mittäter, der im Garten stand.

Hubschrauber-Einsatz über Laupheim

Die Polizei begann sofort mit mehreren Streifen nach den mit Tüchern maskierten Tätern zu suchen. Zur Fahndung setzte sie auch einen Polizeihubschrauber ein. Doch die Täter konnten nicht aufgespürt werden.

Polizei sucht Zeugenhinweise zu dem Einbruch

Die Ermittler bitten um Hinweise von möglichen Zeugen und fragen:

  • Wer hat zwischen 17 und 18 Uhr im Bereich der Adolf-Gröber-Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Polizei in Laupheim unter der Telefonnummer 07392/96300 entgegen.

Polizei gibt Tipps zum Schutz vor Einbruch

Die Polizei gibt folgende Tipps, wie man sich wirkungsvoll vor Einbrechern schützen kann:

  • Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Schließen Sie Haustüren immer zweifach ab, auch bei kurzer Abwesenheit.
  • Vorsicht: Gekippte Fenster und Terrassentüren sind von Einbrechern leicht zu öffnen.
  • Wenn Sie Ihren Schlüssel verloren haben, wechseln Sie umgehend den Schließzylinder aus.
  • Deponieren Sie Ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck!
  • Rollläden sollten nur zur Nachtzeit geschlossen werden. Sie wollen ja nicht schon auf den ersten Blick signalisieren, dass niemand zu Hause ist.
  • Eine Wohnung ohne Licht lockt Einbrecher bei Dunkelheit womöglich an. Achten Sie auch darauf, dass die Außenbeleuchtung funktioniert.
  • Lassen Sie bei einer Tür mit Glasfüllung den Schlüssel nicht innen stecken.
  • Öffnen Sie auf Klingeln nicht bedenkenlos, sondern zeigen Sie gegenüber Fremden ein gesundes Misstrauen. Nutzen Sie Türspion und Sperrbügel.
  • Alarmieren Sie bei Gefahr und in Verdachtsfällen die Polizei über Notruf 110.
  • Auch eine aufmerksame Nachbarschaft hilft Einbrüche zu verhindern.
  • Notieren Sie sich Kennzeichen von Fahrzeugen, die Ihnen verdächtig erscheinen.

Die richtige Technik, um Fenster und Türen zu sichern

Die Polizei weist darauf hin, dass viele Einbrüche können durch richtiges Verhalten und die richtige Sicherungstechnik verhindert werden können. Immer mehr Täter würden an Sicherungseinrichtungen der Wohnungen scheitern oder gestört werden.

Schon durch einfache Maßnahmen könne jeder etwas für seine Sicherheit tun und seine Wohnung oder sein Haus technisch optimieren. Wie das geht, darüber informieren die polizeilichen Beratungsstellen. Diese kommen auf Wunsch auch naxch Hause. Termine kann man bei der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter der Telefonnummer 0731/188-1444 vereinbaren.

Im Internet gibt es allgemeine Sicherheitshinweise der Polizei und auch konkrete Tipps zum Einbruchschutz.