Ehingen / swp  Uhr

Am frühen Montagmorgen hat ein Landwirt in seinem Stall in Ehingen Blutspuren entdeckt und die Polizei alarmiert. Schnell war klar: Ein Schwein wurde von einem Unbekannten geschlachtet.

Wie die Polizei Ulm berichtet, ist in der Nacht davor jemand in den Stall eingebrochen, hat ein Tier getötet und es dann nach draußen über ein Feld geschleift. Ab dort fuhr der Täter mit dem zentnerschweren Schwein davon. Die Polizei steckt nun in den Ermittlungen und sucht Zeugen, die in der Nacht zum Montag in der Nähe des Stalls zwischen Risstissen und Griesingen etwas Auffälliges gesehen haben.

Das könnte dich auch interessieren

Ein zweijähriges Mädchen ist in Holzheim schwer verletzt worden. Sie stürzte vier Meter in die Tiefe.

Nach einem Unfall am Montag, mit einem Sattelzug, auf der A7 bei Giengen staute sich der Verkehr.