Am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr stand der Bus in Oberholzheim an der Haltestelle in der Hauptstraße. Dort stieg ein 19-Jähriger ein. Ihn begleitete ein Kind. Als der Busfahrer das Geld für die Fahrkarten kassieren wollte, weigerte sich der Passagier zu bezahlen. Er war der Meinung kostenlos mitfahren zu dürfen.

Täter wendet Gewalt an

Nach einer längeren Diskussion, bei der der 19-Jährige immer zorniger wurde, stieg dieser schließlich aus. Er ging zu einem Grundstück, nahm sich zwei faustgroße Steine und ging zum Bus zurück. Dort schlug er mit diesen auf den Busfahrer ein. Der 61-Jährige wehrte sich und schob den Angreifer aus dem Bus. Als er stürzte, flüchtete der Täter. Der Busfahrer trug leichte Verletzungen davon.

Polizisten spürten den Tatverdächtigen schließlich in einem Wohnhaus in der Nähe auf. Das Polizeirevier Laupheim ermittelt. Der Tatverdächtige befindet sich auf freiem Fuß.