Rottenacker / swp  Uhr
Am Dienstag verletzte sich in Rottenacker ein 49-jähriger Arbeiter an der Stichflamme eines Gasbrenners.

Der Arbeiter war gegen 15 Uhr mit Wartungsarbeiten an einem Trafohaus in der Hauffstraße beschäftigt. Dazu kam auch ein Gasbrenner zum Einsatz. Beim Einschalten des Brenners kam es zu einer Verpuffung mit einer Stichflamme und verletzte den 49-Jährige leicht. Er konnte noch selbstständig zu seiner Firma zurückfahren, wo er seinen Chef über den Unfall informierte. Dieser verständigte den Rettungsdienst, der den Arbeiter zur Untersuchung in ein Krankenhaus brachte.

Das könnte dich auch interessieren

Unbekannte haben den Wohnwagen einer Roma-Familie mit einer brennenden Fackel beworfen. Die Polizei hat am Dienstagmorgen Verdächtige festgenommen.