Am Sonntagnachmittag starb bei einem Motorradunfall in Wallhausen-Hengstfeld ein 33-Jähriger tödlich.
Wie die Polizei mitteilt, habe der Mann eine Spritztour mit der Yamaha eines Bekannten unternommen. Der alkoholisierte Fahrer setzte sich ohne Schutzkleidung und Helm für eine „Testfahrt“ auf das Motorrad und befuhr die Mittelgasse in Richtung Hauptstraße. Dabei beschleunigte er so stark, dass der er die Kontrolle über das Motorrad verlor. Er geriet nach rechts von der Straße ab, fuhr über den Gehweg und streifte eine Hauswand. Er stürzte vom Motorrad und zog sich so schwerer Verletzungen zu, dass er noch am Unfallort starb.
Das Motorrad fuhr führerlos in die Einmündung zur Hauptstraße und prallte dort gegen die Beifahrertüre eine vorbeifahrenden Autos. Die 58-jährige Fahrerin erlitt einen Schock.