Bei einem Unfall auf der A7 bei Fichtenau sind am Donnerstagabend um kurz vor 18 Uhr eine Person schwer und zwei leicht verletzt worden. Das teilte die Polizei mit. Offenbar weil der 44-jährige Fahrer eingeschlafen ist, ist ein Toyota auf dem linken Fahrstreifen ungebremst auf einen Seat aufgefahren. An der Leitplanke blieb der Toyota stehen Die ebenfalls schlafende 48-jährige Beifahrerin im Toyota wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der Seat wurde auf den Standstreifen geschleudert. Die beiden Fahrer wurden leicht verletzt.

Toyota hatte Autos rasend rechts überholt

Der Toyota hatte vor dem Unfall mehrere Autos mit hoher Geschwindigkeit schnell rechts überholt und ist dann auf den linken Fahrstreifen gewechselt.

Beide Fahrzeuge, an denen ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro entstand, mussten anschließend abgeschleppt werden.

Das könnte dich auch interessieren:

New York/Crailsheim

Schwäbisch Hall