Ein 21-Jähriger Mann ist am Freitag zwischen 0 Uhr und 2.15 Uhr nach einem Unfall gestorben. Zu dem späteren Zeitpunkt ist der Unfall der Polizei gemeldet worden, nachdem der Anrufer den Unfall an der L1005 entdeckt hatte, teilte die Behörde mit.
Der verunglückte Mann war in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hatte mehrere Bäume touchiert und dann gegen einen massiven Laubbaum gestoßen. Er sei nicht angeschnallt gewesen.

Rettungshubschrauber sucht nach möglichen Mitfahrern

Da zunächst unklar war, ob sich zum ursprünglich weitere Personen in dem Wagen befanden, wurde die nähere Umgebung der Unfallstelle durch einen Polizeihubschrauber abgesucht.
Außer einem Rettungswagen und einem Notarztwagen, war die Feuerwehr Schrozberg mit zwei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften vor Ort. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs musste die L1005 für den Verkehr komplett gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.