Am Mittwochnachmittag ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall bei Wieseth (Landkreis Ansbach). Die schwer verletzte Rollerfahrerin erlag ihren Verletzungen. Das teilte die Polizei mit.

Die 17-jährige Fahrerin eines Rollers wollte vermutlich gegen 16 Uhr von Ammonschönbronn her kommend die Staatsstraße 2222 in Richtung Untermosbach überqueren und übersah hierbei ersten Ermittlungen zufolge einen aus Richtung Feuchtwangen kommenden Lkw, der sich auf der Vorfahrtsstraße befunden hatte. Die Jugendliche aus dem Landkreis Ansbach geriet mit ihrem Roller seitlich unter den Lkw.

Notfallseelsorger betreut Angehörige und Lkw-Fahrer

Trotz durchgeführter Reanimationsmaßnahmen erlag die 17-Jährige ihren schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der 26-jährige Lkw-Fahrer blieb bei dem Unfallgeschehen unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. Er sowie an der Unfallstelle eingetroffene Angehörige der Rollerfahrerin wurden von einem Notfallseelsorger betreut.

Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ansbach ein Gutachter hinzugezogen. Unfallzeugen werden gebeten, sich unter 09852/6715-0 an die ermittlungsführende Polizeiinspektion Feuchtwangen zu wenden.