Ein bislang unbekannter junger Fußgänger war in der Nacht auf Samstag gegen 23 Uhr in Blaufelden bei einem Unfall ums Leben gekommen. Das teilte die Polizei mit. Kurz hinter dem Ortsausgang wurde er auf der B290 von einem Auto erfasst. Er ging in der Mitte der rechten Fahrspur in Richtung Crailsheim, wie Zeugen mitteilten.

Bei dem Aufprall erlitt der Fußgänger tödliche Verletzungen. Möglicherweise wurde die Skoda-Fahrerin von einer entgegenkommenden Fahrzeuglenkerin, welche sie durch Lichthupe vor dem Fußgänger waren wollte, geblendet. Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf etwa 5000 Euro.

Identität des Toten zunächst unklar

Bis Samstagabend war unklar um wen es sich bei dem Toten handelt. Der junge Mann wurde wie folgt beschrieben: Zwischen 20 und 25 Jahren alt, von schlanker Statur, 1,65 Meter groß und etwa 65 Kilogramm schwer. Er hatte einen dunklen Vollbart und rot-blond gefärbte Haare. Zur Unfallzeit trug er eine kurze, blaue Hose und ein weißes T-Shirt mit Frontaufdruck.

Am Samstag gegen 19.30 Uhr gibt die Polizei bekannt, dass die Beamten die Identität des Unfallopfers klären konnten. Es handelt sich um einen 29-Jährigen aus dem Raum Crailsheim.

Aufruf: Polizei bittet weiter um hinweise zum Unfall-Hergang

Die Verkehrspolizeidirektion Schwäbisch Hall hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen und bittet weiterhin Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang abgeben können, sich unter (07904) 942 60 zu melden.

Das könnte dich auch interessieren:

Flugzeugabsturz in Tirol Die Herkunft des Piloten steht fest

Crailsheim