Weihnachten ist vorbei – die Deutschen fahren in den Urlaub. Doch auf der A7 müssen sich die Reisenden auf Verzögerungen einstellen. Derzeit dauert die Fahrt in beide Richtungen etwa eine halbe Stunde länger. In Fahrtrichtung Süden staut sich der Verkehr bis an das Kreuz Feuchtwangen/Crailsheim. Die Straßenverkehrszentrale gibt eine Verzögerung von etwa 33 Minuten an (Stand etwa 15.00 Uhr) – der Stau ist etwa sieben Kilometer lang.

In Fahrtrichtung Norden dauert es demnach 55 Minuten länger. Die Blechlawine schlängelt sich über vier Kilometer bis an die Ausfahrt Ellwangen.