Am Dienstag um kurz vor 9 Uhr befuhr ein 40-Jähriger mit seinem Lkw die Hauptstraße vom Schloss in Richtung Blaufelden. Der Laster blieb an der hölzernen Höhenkontrolle des Torbogens hängen und riss diese herunter. Die Holzkonstruktion ist dort angebracht, weil erst vor kurzem ein Baufahrzeug dort hängen geblieben ist. Kurioserweise war es das selbe Fahrzeug, mit dem schon vor vier Jahren der gleiche Unfall am Langenburger Tor passiert ist. Beim Unfall am Dienstag entstand ein geringer Sachschaden.

Eigentlich hätte das „Törle“, wie es bei den Einheimischen genannt wird, im Oktober repariert werden sollen. Doch die Arbeiten wurden auf das kommende Jahr verschoben.