Ein 42-jähriger Fahrer eines Sattelzuges blieb unverletzt, als er mit seinem Laster umgekippt ist. Das teilte die Polizei mit. Er war am Montag gegen 13.50 Uhr auf der B 290 von Ellwangen in Richtung Crailsheim unterwegs. Kurz vor Randenweiler kam er ohne Fremdeinwirkung auf gerader Strecke rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinab und kippte auf die Seite. Der Fahrer konnte sich aus dem Führerhaus befreien. Der mit 20 Tonnen Granulat beladene Auflieger hat nach erster Einschätzung einen Totalschaden. Auch die Zugmaschine wurde beim Unfall schwer beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt rund 50 000 Euro.

Das war ein Unfallmontag! Schaut euch das mal an:

Umleitungsstrecke von A6 blockiert Traktoranhänger kippt um – 2.000 Euro Schaden

Kirchberg an der Jagst