Crailsheim Reh wird von zwei Autos angefahren

Crailsheim / pol 17.05.2018
Kein gewöhnlicher Wildunfall: Am Mittwoch ist ein Reh mit gleich zwei Autos zusammengeprallt. Es überlebte nicht.

Wie die Polizei mitteilt, waren eine 46-jährige Ford-Fahrerin und eine 50-jährige VW-Fahrerin am Mittwoch gegen 21.45 Uhr auf der Bundesstraße 290 hintereinander zwischen Gröningen und Crailsheim unterwegs. Plötzlich rannte ein Reh über die Fahrbahn und prallte zunächst gegen die Beifahrerseite des Fords. Danach wurde das Tier frontal von dem VW erfasst und tödlich verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 1000 Euro.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel