Themen in diesem Artikel

Crailsheim
Crailsheim / pol  Uhr
Eine gute Breitbandversorgung bringt nicht nur Vorteile, wie ein Radfahrer am Donnerstag in Crailsheim schmerzlich feststellen musste.

Die deutsche Politik stolpert bis heute immer wieder, wenn es um das Thema schnelles Internet und Breitbandversorgung geht. Am Donnerstag traf es nun aber auch einen Bürger: Wie die Polizei mitteilt, war ein 56-jähriger Rennradfahrer auf dem Radweg entlang der Bundesstraße 290 von Crailsheim in Richtung Jagstheim unterwegs. Dabei übersah er ein nicht gekennzeichnetes Glasfaserkabel, das wegen dortiger Bauarbeiten quer über dem Radweg lag. Er stürzte, verletzte sich und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Stadt Crailsheim will in ihren unterversorgten Gebieten schnelles Internet bis ins Haus bringen. Dafür ist sie bereit, 1,4 Millionen Euro auszugeben. Der Löwenanteil kommt von Bund und Land.

Geduld war gefragt: Bei Unitymedia legten am Dienstag und Mittwoch technische Probleme das Netz in zahlreichen Kommunen und Städten lahm.

Bei einigen Internet-Nutzern in Fichtenau kommt die versprochene Datenrate nicht an.