Mit einer Taschenlampe hat ein 22-Jähriger am Mittwoch um 2 Uhr in der Nacht eine Polizeistreife auf der L1066 zwischen Crailsheim und Feuchtwangen angehalten. „Dumm gelaufen“, schreibt die Pressestelle der Polizei über dieser Mitteilung: Denn der Mann sagte, er sei beim Rangieren mit seinem Fahrzeug rückwärts eine Böschung hinabgefahren.

Beamten riechen Alkoholfahne

Die Beamten bemerkten während des Gesprächs, dass der Mann nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwas mehr als einem Promille. Daraufhin wurde der Mann zu einer Blutentnahme in eine Klinik genommen. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Sein Fahrzeug wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. Dem 22-Jährigen droht ein Strafverfahren.