Wie die Polizei mitteilt, war ein 57-Jähriger am Sonntag gegen 10.20 Uhr mit einer Pferdekutsche auf einer Koppel im Bereich Emmertsbühl in Blaufelden unterwegs.
Bei einem der zwei Ponys, die vor die Kutsche gespannt waren, löste sich während der Fahrt das Kopfstück. Dadurch war das Gespann nicht mehr lenkfähig und die Ponys gingen durch. Dies führte dazu, dass die Kutsche gegen einen Mast prallte. Der 57-Jährige wurde von der Kutsche geschleudert, prallte gegen einen Baum und wurde schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.