Ein Mann mit einem mit Reisetaschen beladenen Fahrrad fiel Beamten des Verkehrsdienstes Tauberbischofsheim am Dienstagnachmittag in Ahorn ins Auge. Die Beamten kontrollierten den 40-Jährigen, der angab aufgrund der Coronakrise seine Heimat in einer Großstadt verlassen zu haben und nun ein paar Tage auf dem Land ausspannen zu wollen, wie die Behörde mitteilte.

Während des Gesprächs mit dem Mann, gewannen die Polizisten den Eindruck, dass der Großstädter unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Mit dem Einverständnis durchsuchten die Beamten sein Gepäck und wurden fündig. Der Reisende war offenbar mit verschiedenen Drogen unterwegs, welche sichergestellt wurden. Er muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen.