Unfall Kleinbus überschlägt sich: zwei Schwerverletzte

Zwischen Bergbronn und Westgartshausen hat sich am Sonntag ein schwerer Unfall mit einem Opel-Kleinbus ereignet.
Zwischen Bergbronn und Westgartshausen hat sich am Sonntag ein schwerer Unfall mit einem Opel-Kleinbus ereignet. © Foto: Sebastian Unbehauen
Kreßberg/Crailsheim / pol 14.01.2019
Ein Opel-Fahrer ist am Sonntag zwischen Bergbronn und Westgartshausen mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 48-jähriger Opel-Kleinbusfahrer am Sonntag um kurz vor 14 Uhr auf der Landstraße 2218 von Bergbronn in Richtung Westgartshausen unterwegs. Dort überholte er auf einem abschüssigen Teilstück mehrere Fahrzeuge. Als ihm in einer Linkskurve ein Fahrzeug entgegen kam, zog er seinen Wagen nach rechts, wobei der Opel auf den unbefestigten Grünstreifen geriet. Das Fahrzeug rutschte eine abschüssige Böschung hinab und prallte im Straßengraben frontal gegen eine Überdohlung. Danach überschlug sich der Opel der Länge nach und blieb nach etwa 30 Metern auf der linken Fahrzeugseite liegen.

Feuerwehr mit Großaufgebot vor Ort

Der Fahrer sowie sein 28-jähriger Beifahrer erlitten schwere Verletzungen und wurden in Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden am Wagen beläuft sich auf rund 15.000 Euro, der entstandene Flurschaden auf etwa 1.000 Euro. Die Feuerwehren Crailsheim, Westgartshausen und Goldbach waren mit neun Fahrzeugen und 60 Einsatzkräften vor Ort und mussten eine Ölsperre einrichten, da aus dem Kleinbus Betriebsstoffe ausliefen.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel