Wie die Polizei mitteilt, vermutet sie, dass der 30-Jährige in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag betrunken mit seinem blauen Audi in Obersontheim einen Unfall verursacht hat. Danach soll er am Ortseingang von Frankenhardt-Markertshofen in eine Baustelleneinrichtung gefahren sein und dort mehrere zur Montage bereitgelegte Leitplanken beschädigt haben - bevor er mit seinem Wagen abseits der Straße stehen blieb. Dabei entstanden rund 1.500 Euro Sachschaden.

Was die Ermittler dem 30-Jährigen bereits sicher zur Last legen können, ist, dass er am Donnerstagmorgen gegen 1.30 Uhr versucht hat, auf einem Hof in Markertshofen einen Traktor zu entwenden. Allerdings erfolglos: Die Besitzer der Maschine wurden vom Muhen ihrer Kühe geweckt, die den Eindringling bemerkt hatten. Der 50-jährige Traktorbesitzer fand den 30-Jährigen auf dem Traktor vor und hielt ihn fest, die Frau verständigte die Polizei.

Deggingen

Betrunkener 30-Jähriger wehrt sich gegen Polizisten

Der Betrunkene - der es zwar geschafft hatte, den Motor anzulassen, in seinem Zustand aber nicht wegfahren konnte - verhielt sich gegenüber den eintreffenden Polizisten sehr aggressiv. Diese legten ihm Handschellen an und setzten ihn in den Streifenwagen, um die Situation zu entschärfen. Doch im Auto spuckte er auf die Armaturen, das Lenkrad und die Frontscheibe, weshalb er eine Spuckhaube aufgezogen bekam. Auch als er in die Gewahrsamszelle gebracht wurde, wehrte sich der 30-Jährige massiv gegen die Ordnungshüter.

Die Polizei vermutet aktuell, dass der Betrunkene den Traktor stehlen wollte, um damit sein Unfallauto freizuschleppen. Die Ermittlungen - unter anderem dazu, ob ihm die beiden Unfälle zur Last gelegt werden können - dauern an. Dem 30-Jährigen drohen mehrere Strafanzeigen

Die Polizei Crailsheim, Telefon 07951/4800, bittet Zeugen der Unfälle, sich bei ihr zu melden.