Unfall Drei Sattelzüge in Unfall auf A 6 verwickelt - Fahrer eingeklemmt

Crailsheim / POL/FW 08.10.2012
Auf der Autobahn 6 ist es am Montag zu einem Unfall gekommen, in den drei Sattelzüge verwickelt waren. Ein 27-jähriger Mann wurde schwer verletzt.
Am Montagmorgen geriet ein mit elektronischen Schaltschränken beladener Kleinlaster, der auf der Autobahn 6 in Richtung Heilbronn fuhr, bei Wolpertshausen in Brand. Das Feuer entstand durch einen geplatzten Reifen. Für die Löscharbeiten musste die Autobahn komplett gesperrt werden. Aufgrund der Hitze brannten sich Stahlteile in den Asphalt der Autobahn, was die Räumarbeiten zusätzlich erschwerte. Der Verkehr staute sich auf bis zu 18 Kilometern an. An dem Fahrzeug und der Ladung entstand ein Schaden von 60.000 Euro.

Wegen des Brandes bildete sich ein Stau bis zur baden-württembergisch-bayrischen Landesgrenze. Ein Sattelzug-Lenker erkannte den Stau zu spät und fuhr auf einen bereits stehenden Sattelzug auf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralles auf einen Sattelzug vor ihm geschoben. Die Schnelldorfer Feuerwehr musste den 27 Jahre alten Unfallverursacher aus der Fahrerkabine befreien. Nur unter Einsatz von schwerem Rettungsgerät gelang es den Einsatzkräften, den schwer verletzten Mann aus der völlig zerstörten Fahrerkabine zu befreien. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankhaus geflogen. Die Fahrer der beiden anderen Sattelzüge blieben unverletzt. Der Sachschaden summiert sich auf 85.000 Euro

Aus dem Lkw des Unfallverursachers liefen Kraft- und Betriebsstoffe aus, die durch die Schnelldorfer Feuerwehr aufgefangen und abgebunden wurden. Die Bergung der drei Lastwagen übernahm eine Spezialfirma.