Wie die Polizei mitteilt, betraten am Sonntag gegen 0.25 Uhr sechs Männer während einer Vereinsfeier am alten Sportplatz in Dombühl das Gelände, obwohl sie nicht Teil der Sportgemeinschaft und auch nicht eingeladen worden waren. Ein 22-Jähriger aus der Gruppe ging in das dortige Vereinsheim und bediente sich ungefragt an den Getränken. Nachdem er sich geweigert hatte, die Getränke zu bezahlen, eskalierte die Situation.
Der junge aggressive Mann griff unvermittelt drei anwesende junge Männer an und schlug ihnen nacheinander jeweils eine Flasche über den Kopf. Dazu warf er wahllos mit Gläsern um sich und schlug mit der bloßen Faust mehrere Fensterscheiben ein. Zahlreiche Scherben, die durch eine gegen die Wand geworfene Flasche entstanden, verletzten darüber hinaus acht Personen. Anwesende konnten den 22-Jährigen bis zum Eintreffen mehrerer Polizeistreifen unter Kontrolle bringen. Die Ordnungshüter stellten fest, dass der Angreifer ziemlich betrunken war und ordneten eine Blutprobe an. Die drei Männer, die durch die Flasche am Kopf verletzt wurden, wurden in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.
Die Polizei ermittelt gegen den 22-Jährigen nun wegen gefährlicher Körperverletzung in drei Fällen, fahrlässiger Körperverletzung, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch. Seine fünf Begleiter griffen laut derzeitigem Ermittlungsstand die gesamte Zeit über nicht in das Geschehen ein, weshalb gegen sie bislang kein Verfahren eingeleitet wurde.
Zerstörung in Schwäbisch Hall Vandalen wüten auf dem Einkorn

Schwäbisch Hall